Geld sparen mit dem Rechner für die gesetzliche Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung als Begleiter für Krisen

Unser Rechner für die gesetzliche Krankvenversicherung zeigt Euch einen günstigen Anbieter.

In einem turbulenten Leben, voller Veränderungen und Herausforderungen, Fortschritten und Niederlagen lauern viele Gefahren. Eine gute, stabile Absicherung für Krankheitsfälle oder Unfälle ist daher Pflicht. Krankenversicherungen bieten die Sicherheit auch auf Krisen, Unfälle oder Krankheit, gut vorbereitet zu sein.

Der Krankenversicherungsrechner

Hilfe zum GKV Rechner

Der Rechner für die gesetzliche Krankenversicherung bietet hier optimale Möglichkeiten.
Hier müssen Sie nur einige persönliche Daten wie das Geburtsdatum und den Wohnort, sowie Beruf und Einkommen angeben und schon geht Rechner für Sie auf die Suche nach der passenden Versicherung.

Anhand Ihres Wohnortes und des Berufes sucht der Rechner für die gesetzliche Krankenversicherungs mögliche, passende Modelle zusammen und stellt Sie übersichtlich da. Nun müssen Sie nur noch anhand des Leistungskatalogs und der Bonuszahlungen das Modell wählen, was am besten zu Ihrem Leben und Bedürfnissen passt. So lässt sich nicht nur bares Geld sparen, sondern auch eine optimale Absicherung für Ihr Leben gewährleisten.
Haben Sie bereits eine Krankenversicherung ins Auge gefasst oder auch spezielle Zusatzleistungen, dann können sie diese ganz einfach durch spezielle Filter im Rechner der gesetzlichen Krankenversicherung anklicken und somit die Suche eingrenzen.

Die gesetzliche Lage in Deutschland

Es gibt unzählige Krankenversicherungen, dabei den Überblick zu behalten gestaltet sich teilweise als sehr schwierig. Jeder Anbieter hat seine ganz eigene Unternehmensstrategie. Seit 2011 gilt zwar bundesweit ein Gesetz, das Krankenkassen einen festen Beitrag vorschreibt, doch unterscheiden sich der Leistungskatalog und die Bonuszahlungen zum Teil massiv. Der Beitrag, der jeden Monat fällig wird, beträgt 14,60% des Bruttogehalts.

Unser Rechner für die GKV wird Euch Euren Beitrag für die gesetzliche Krankenversicherung berechnen und diverse Versicherungen zeigen.Individuelle Versicherung

Nun stellt sich die Frage, wie es möglich ist bei einem gesetzlich vorgeschrieben Beitrag zu sparen.
Die Krankenkassen haben einen wirtschaftlichen Spielraum, den jeder Anbieter für sich nutzen kann. Dabei dient die Individualität des Menschen als Vorbild. Die genetisch bedingte Anfälligkeit für spezielle Krankheiten, ein riskanter Beruf oder der das Gegenteil, ein nahezu unerschütterliches Immunsystem schaffen unterschiedliche Voraussetzungen und Bedürfnisse, die bei der Wahl der Krankenkasse eine Rolle spielen sollten. Doch wie kann man nun die passende Krankenkasse, mit den passenden Leistungen und Bonuszahlungen finden.

Vor- und Nachteile eines Wechsels

Grundsätzlich bringt ein Wechsel der Krankenversicherung nur Vorteile mit sich. Wenn Sie sich nach der Nutzung des Rechners für gesetzliche Krankenversicherung für einen Wechsel entschieden haben, kann das eine Ersparnis von mehreren hundert Euro zur Folge haben. Das größte Einsparungspotenzial bietet der Zusatzbeitrag. Dieser variiert zwischen 0,3% und 1,5% des brutto Einkommens. Auf das Jahr hochgereckten können so bei der günstigen Variante schnell über Hundert Euro extra auf Ihrem eigenen Konto verbleiben.

Ihr könnt jetzt Infos anfordern und die Beiträge vergleichenDer Wechsel der Krankenkasse kann in der Regel problemlos erfolgen. Schon der niedrigere Zusatzbeitrag ist ausreichend als Wechselgrund und stellt ein Sonderkündigungsrecht dar. Doch hier ist es wichtig auf die Zusatzleistungen zu achten. Eine günstige Krankenversicherung muss nicht automatisch die bessere sein. Lesen Sie sich sorgfältig die Sonderleistungen durch. Diese werden bei jeder Versicherung angezeigt, wenn Sie den Rechner für gesetzliche Krankenversicherung nutzen. Sollte der Zusatzbeitrag identisch sein und Sie wechseln die Kasse aus einem anderen Grund, zum Beispiel aufgrund des Leistungskatalogs, gilt eine Kündigungsfrist von zwei Monaten. Vom Wechsel der Krankenkasse sollte man absehen, wenn Sie sich derzeit in einer Behandlung befinden. Wird die Behandlung von der aktuellen Krankenkasse übernommen und Sie Wechseln währenddessen die Kasse kann der neue Anbieter die Behandlungsform überprüfen und eventuell die Kostenübernahme ablehnen.