Die Junggesellenabschied-Checkliste für Männer

Auf dieser Seite findet ihr die ideale Junggesellenabschied-Checkliste. Wir fassen alles zusammen, was ihr beachten solltet: Budget, Zeitplanung, Location und alles weitere.

Die Checkliste für deinen Junggesellenabschied: 1 Monat vorher

Ihr wollt eine große Party schmeißen, mit Spielen, vielen Gästen und allem drum und dran? Wir haben eine Junggesellenabschied-Checkliste erstellt, damit ihr wisst, worauf ihr zu diesem Zeitpunkt achten solltet:

  • Einen passenden Termin vereinbaren: Ganz oben auf eure Junggesellenabschied-Checkliste gehört natürlich die Terminplanung. Am besten ist es, erst mal mehrere Terminoptionen zu haben.
  • Eine gute Location finden: Es braucht Zeit, um eine Location zu finden, die allen gefällt. Sprecht euch untereinander ab. Fragt bei der Location nach, ob es an euren Terminoptionen freie Plätze gibt und wählt später den passenden Termin.
  • Die Reservierung: Egal, wo ihr euren Junggesellenabschied feiert, in der Checkliste darf die Reservierung nicht fehlen. Wenn ihr euren festen Termin habt, könnt ihr Plätze reservieren. Wenn
    ihr die Plätze reserviert, gebt erst mal eine Minimalzahl und eine Maximalzahl an Gästen an. Es kann immer sein, dass noch jemand absagt oder dazukommt.
  • Das Budget: Nehmt das Budget unbedingt in eure Junggesellenabschied-Checkliste auf. Macht es so wie bei der Reservierung und berechnet ein Minimalbudget und ein Maximalbudget je nach
    Gästezahl.
  • Das Thema festlegen: Welches Thema oder Motto soll der Abend haben? Am besten stimmt ihr ab. Wenn ihr das entschieden habt, könnt ihr später passende Spiele und Requisiten auswählen.

Die Checkliste für deinen Junggesellenabschied: 2 Wochen vorher

Ihr habt euch um die grundlegenden Dinge wie Reservierung, Thema, Termin und Co gekümmert. So sollten die nächsten Schritte auf eurer Junggesellenabschied-Checkliste aussehen:

  • Kümmert euch um Plan B. Es kann immer etwas anders kommen als geplant, deshalb solltet ihr euch zwei Wochen vorher um Plan B kümmern. Falls ihr in einer Outdoor-Location feiern wollt,
    wäre euer Plan B eine Indoor-Location, falls das Wetter schlecht ist.
  • Die fixe Gästezahl klären. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um euch nochmal bei der Location zu melden und die fixe Gästezahl mitzuteilen. Mittlerweile dürftet ihr eine recht genaue Zahl haben und wissen, wer kommen kann.
  • Ideen für Spiele: Wenn ihr in der Männerrunde feiern wollt, dürfen Spieleideen für euren Junggesellenabschied in der Checkliste nicht fehlen. Klärt am besten im voraus ab, welche Spiele
    ihr wollt. Nehmt nicht zu viele, zwei bis drei sollten reichen.
  • Besorgt das Zubehör. Da ihr schon das Thema und eure Spiele festgelegt habt, könnt ihr jetzt eine Liste mit passendem Zubehör erstellen. Lustige Partyhüte, ein Bauchladen, passende T-Shirts mit Mottos, was ihr wollt. Kauft das Zubehör am besten gemeinsam.

Die Checkliste für deinen Junggesellenabschied heute

Die Feier findet heute statt? Das sind die letzten Punkte auf eurer Junggesellenabschied-Checkliste:

  • Alle Gäste durchzählen. Hakt Fragen ab wie: Sind alle da oder werden es mehr Gäste als erwartet? Fehlt jemand oder kommt jemand zu spät?
  • Die Tages- /Abendplanung erklären. Erklärt den Gästen die Tagesplanung nochmal, bevor der Abend so richtig losgeht. Sagt, welche Orte ihr besuchen wollt und um welche Uhrzeit.
  • Kostüme anziehen und Requisiten mitnehmen. Es gibt keine Mottoparty und keine Spiele ohne lustige T-Shirts. Zieht sie gleich am Anfang an und nehmt die Requisiten mit.

Tipps für eure Junggesellenabschied-Checkliste:

  • Spiele für die Männerrunde. Wisst ihr nicht, was ihr spielen sollt? Beliebte Spiele: Unterschriften von Frauen auf einem T-Shirt sammeln, Herzchen sammeln, die euch Frauen auf den Körper malen, Handynummern sammeln. Einfachere Ideen: Flaschendrehen, die üblichen Trinkspiele und Lieder für den Junggesellen schreiben, die ihr zusammen singt.
  • Überlegt, wie ihr nach Hause kommt. Dieser Punkt ist wichtig für die Finanzplanung eurer Junggesellenabschied-Checkliste. Wollt ihr Taxis oder sogar eine Limousine buchen? Oder wollt ihr lieber jemanden bestimmen, der nüchtern bleibt und euch fährt?
  • Bringen andere Gäste Freunde mit? Das solltet ihr bei der Reservierung der Location bedenken. Fragt jeden, ob er Freunde mitbringen will und wenn ja, wie viele. Haltet euch daran, wenn ihr Plätze reserviert.
  • Wer zahlt wie viel? Klärt die Finanzplanung, wenn ihr eure Junggesellenabschied-Checkliste schreibt. Zahlt jeder seine eigenen Ausgaben? Wirft jeder etwas Geld in einen „Topf“? Gibt der zukünftige Bräutigam die erste Runde aus?
  • Unbedingt Treffpunkt und Uhrzeit vereinbaren! Es kann immer sein, dass jemand zu spät kommt. Trotzdem solltet ihr beim Schreiben der Junggesellenabschied-Checkliste eine feste Uhrzeit bestimmen. Der Treffpunkt sollte nah an der Location sein.