Die Zielsetzung der Bachelorarbeit – wozu ist sie gut?

Für das Schreiben einer Abschlussarbeit ist es essentiell notwendig, dass Du einem Konzept folgst, um Deinen Aufbau und Deine Quellenfindung zu optimieren. Ein grobes Thema ist meist schnell gefunden, doch solltest Du in jedem Fall für Deine Bachelorarbeit eine Zielsetzung formulieren. So kannst Du Dich auf einen Kernpunkt beschränken und musst nicht umfassende Informationen über ein zu großes Themengebiet abdecken. Die Zielsetzung einer Bachelorarbeit umfasst eine konkrete Fragestellung, die sich auf einen präzisen Aspekt Deines umfangreichen Themenkomplexes bezieht. Die Formulierung kannst Du ganz direkt angehen, indem Du eine Aussage wie „Das Ziel der Arbeit ist…“ oder „Folgende Fragestellung soll durch die Arbeit beantwortet werden…“ verfasst. Verfolgst Du mehrere einzelne Ziele, dann solltest Du jedes einzelne davon in die Zielsetzung der Bachelorarbeit einarbeiten.

Wo sollte die Zielsetzung der Bachelorarbeit positioniert werden?

Damit Deine Bachelorarbeit einer Zielsetzung folgen kann, solltest Du diese möglichst zu Beginn einfügen. Nach einer erfolgreichen Einleitung, in welcher Du die Art und Weise Deines Vorgehens dargelegt hast, kann die Fragestellung als ein Bindeglied fungieren. So wird durch sie nach dem theoretischen Durchgehen der gesamten, nun folgenden, Arbeit der Leitfaden dargelegt, an dem Deine Abschlussarbeit ausgerichtet ist. Du kannst die Fragestellung jedoch auch als separaten Unterpunkt einfügen, um ihr besondere Aufmerksamkeit zu Teil werden zu lassen.

Welchen Umfang sollte bei einer Bachelorarbeit die Zielsetzung einnehmen?

Die Zielsetzung der Bachelorarbeit sollte möglichst präzise formuliert werden und somit so wenig Platz wie möglich, aber so viel wie nötig brauchen. Komprimiert auf die Quintessenz sollte Deine Zielsetzung maximal eine halbe bis ganze Seite inklusive der weiteren Strukturierung – sprich: der Einleitung – einnehmen. Somit ist die Zielsetzung auf einen vergleichsweise geringen Umfang begrenzt, jedoch zieht sie sich durch Deine Argumentationsstränge als roter Faden durch Deine Abschlussarbeit. Die Ausführungen gipfeln in der endgültigen Beantwortung der zentralen Fragestellung im etwa eine Seite umfassenden Ergebnis, das Deine Abschlussarbeit beschließt.